Sanierung Brandenburger Tor

2000-2002

Vorgeschichte des Austausches

In den letzten Tagen des Krieges wurde das Branden­burger Tor schwer beschädigt. In der dritten Säule, von Westen gesehen, verblieb nach einem Granatbe­schuss nur noch ein Stummel. Nach Kriegsende erfolgte eine Si­che­rung durch Holz­stiele und notdürf­tig her­ge­stell­ten Ziegelbeton. Dessen Trag­fähigkeit wurde bei der Sanierung als unbestimmbar eingeschätzt, ein Austausch des Säu­len­seg­ments war erforderlich.

Technische Rahmenbedingungen

Die Bauwerklast wird über gemauerte Bögen in die Säulen eingeleitet. Ein seitliches Ab­fan­gen ist ohne Rückbau nicht möglich. Wir entwickelten eine Methode, mit der die Last innerhalb der Säule umgeleitet wird. Durch ständige Kontrolle von Weg und Kraft konn­ten die Arbeitsschritte permanent über­wacht werden. Kritische Momente waren für dieses Bauwerk selbstverständlich aus­zu­schlie­ßen.

Der Säulentausch

Vorbereitenden Arbeiten zur Lasterhöhung folg­te der abschnittsweise Einbau der hydraulischen Ab­stütz­konstruktion. Das neue Mittelstück, ge­nau die Hälfte des Säulensegments, wurde nach ei­ner planmäßigen Überhöhung um 0,6 mm ein­ge­scho­ben. Mit den beiden Seitenteilen ist es jetzt als neues Segment gut zu erkennen. Die von uns gewählte Methode war ein voller Erfolg.


Abstützkonstruktion
  • Vorbereitungsarbeiten

  • Erster Teil der Abstützkonstruktion
    wird montiert

  • Die linke Abstützkonstruktion ist als
    starre Ebene komplettiert und vorgespannt

  • Eine Säule der Brandenburger Tores ruht
    vollständig auf der Abstützkonstruktion

  • Finite-Elemente-Modell zur Berechnung
    der Abstützkonstruktion aus Baustahl.

  • Die Abstützkonstruktion ist vollständig
    eingebaut und die Säule planmäßig überhöht.

  • Das neue Mittelstück aus Sandstein
    wird eingeschoben

  • Feierl. Eröffnung des Brandenburger Tores
    nach der Sanierung am 3. Oktober 2002


Baugeschichte
  • The first image

    1788–1791
    Erbauung

  • A second image

    1794
    Quadriga wird aufgestellt

  • This is the description

    1807
    wird die Quadriga von Napoleon entführt

  • Another description

    1814
    holen die Preußen die Quadriga zurück

  • A title for the image

    1868 fügt Strack
    dem Tor die offene Säulenhalle an

  • The first image

    Das Tor wird im zweiten Weltkrieg
    schwer beschädigt

  • A second image

    1956–58
    Restaurierung

  • This is the description

    1961
    wird das Tor durch die Mauer abgeriegelt

  • Another description

    1989
    Toröffnung zur Wende

  • A title for the image

    2000-2002 Restaurierung
    Wir liefern die Statik für den Säulentausch